Drucken

Gesamtüberblick mit Statistiken unserer drei Mannschaften in der Saison 2013/14

1. Mannschaft


Platz 1 bei 12 Siegen 0 Unentschieden und 0 Niederlagen (24:0 Punkte). Einziger echter Gegner für unsere Erste, die mit Michi und Sabrina echte Verstärkungen dazugewonnen haben, war Altdorf.

Hier die Details:

Ich würde jetzt gerne schreiben, dass das Verletzungspech vom Vorjahr nicht wieder zugeschlagen hat, aber gerade Jan hat es bei seinem Einsatz schwer erwischt. Trotzdem kamen wir diese Saison mit 12 (Vorjahr: 18) Spielern „durch“. Mit Sabrina, Michi und Karsten stellen wir übrigens auch die drei besten Spieler der Saison. Und wir sind die einige mittelfränkische Mannschaft, die keinen einzigen Punkt abgegeben hat.

1. Spieltag
7:1 gegen Hersbruck
Lockerer Aufgalopp mit einem Robert, der die Halle fegen musste.

2. Spieltag
8:0 gegen Hilpoltstein
Problemlos gegen den Aufsteiger.

3. Spieltag
8:0 gegen 1846
Wieder locker und ohne Satzverlust.

4. Spieltag
5:3 gegen Altdorf
Mit Daniel und Jockel im 2. HD. Das einzige wirkliche Problemspiel der Saison, das dank eines kämpferischen DD gewonnen wurde.

5. Spieltag
8:0 gegen Allersberg
Da hätte der Karsten aber fast einen Satz abgegeben...

6. Spieltag
8:0 gegen Rednitzhembach
Nie gefährdeter 8:0 (16:0)-Erfolg!

7. Spieltag
6:2 gegen Hersbruck
Eigentlich ein 8:0, doch Jan verletzte sich leider schon bei den ersten Ballwechseln schwer. Robert hat vor Schreck auch noch einen Satz abgegeben.

8. Spieltag
8:0 gegen Hilpoltstein
Siehe Hinspiel.

9. Spieltag
8:0 gegen 1846
Ganze 81 Punkte erzielte der Gegner... verteilt auf alle 8 Spiele. Ich denke, das sagt alles.

10. Spieltag
7:1 gegen Altdorf
Beste Saisonleistung im Aufstiegsendspiel. Mit drei Drei-Satz-Siegen im 1. HD, 3. HE und Mixed fast zu hoch ausgefallen.

11. Spieltag
8:0 gegen Rednitzhembach
Den Aufstieg am 1.4. perfekt gemacht. Und der Kapitän lässt einen Satz liegen.

12. Spieltag
8:0 gegen Allersberg
Souveränes Ende einer souveränen Saison.


Die beiden Spiele gegen Frankonia fielen aus, da diese ihre Mannschaft vor der Saison zurückzogen.


2. Mannschaft



Platz 3 mit 7 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen (17:7 Punkte).
Wir konnten fast ständig mit der Stammformation spielen. Leider war aufgrund zweier sehr starker Gegner nicht mehr drin, als eine letztendlich „nur“ gute Saison, die in der Nachspielzeit doch noch zum Aufstieg führte, da wir den letzten freien Platz der A-Klasse besetzen konnten.

Hier die Details:
Beste Spielerin war wieder einmal Anne mit 18 Siegen (Platz 2 in der Liga), knapp vor Jeanette, die aufgrund einer Erkrankung „nur“ auf 17 Siege kam.
Auch bei den Herren konnten wir diesmal aber meistens mithalten. Das Problem war hier wirklich die 2-Klassengesellschaft in der Liga: während wir die hinter uns liegenden Mannschaften meist 7:1 oder gar 8:0 schlagen konnten, setzte es gegen die beiden Aufsteiger in der Rückrunde herbe 1:7 bzw. 0:8-Niederlagen.


1. Spieltag
8:0 gegen Röttenbach
Wo war Holger? Den 1. Schritt Richtung Aufstieg gemacht.

2. Spieltag
4:4 gegen Erlangen 48
Ohne Matthias F. (Erste) leider die beiden Herrendoppel knapp verloren (gerade das 2. HD 19:21 im 3. Satz). Dank Stefan und starkem Mixed (Jeanette + wer?) noch einen Punkt geholt.

3. Spieltag
7:1 gegen Uttenreuth
Starke Damen – der Rest war eher Formsache.

4. Spieltag
4:4 gegen ATSV/Bruck (3. Mannschaft)
Wieder Spitzenspiel, wieder fehlt einer (diesmal Stefan). Trotzdem war nach knappem Sieg im 2. HE (21:18 im 3. Satz) der Sieg drin, der im Mixed leider nach mehreren vergebenen Matchbällen verspielt wurde. Nach der Saison können wir aber entspannt sagen: der Punkt mehr hätte uns auch nichts gebracht. Trotzdem ärgerlich.

5. Spieltag
7:1 gegen ATSV/Bruck (4. Mannschaft)
Wiedergutmachung für den Punktverlust vom Vortag. Und hey: wir können Einzel.

6. Spieltag
7:1 gegen Lauf
Ohne Mario mit einer Doppelumstellung zu einem ganz ganz sicheren Erfolg.

7. Spieltag
8:0 gegen Röttenbach
Eigentlich nur 6:2, aber aufgrund falscher Aufstellung nachträgliche Umwertung zu unseren Gunsten. Egal: gewonnen haben wir verdient.

8. Spieltag
0:8 gegen Erlangen 48
Ohne Matthias F. - dafür gegen einen klar stärkeren Gegner... wir mussten feststellen: die wollen aufsteigen.

9. Spieltag
7:1 gegen Uttenreuth
Komisches Wochenende: klare Niederlage und klarer Sieg – eine knappe Liga ist das nicht.

10. Spieltag
1:7 gegen ATSV/Bruck (3. Mannschaft)
Ohne Matthias F. und Mario machten wir uns wenig Hoffnung, aber mit etwas mehr Glück wäre ein Punkt drin gewesen:
1. HD (Stefan/Martin): 20:22 im 3. Satz
DE (Anne): 20:22 im 3. Satz
2. HE (Martin): 17:21 im 3. Satz

11. Spieltag
4:4 gegen ATSV/Bruck (4. Mannschaft)
Gegen die klar verbesserte 4. Mannschaft der Brucker musste Holger im Mixed alles geben, um den Punkt zu holen.

12. Spieltag
7:1 gegen Lauf
Da verzichtet der Holger mal auf das Mixed und ich darf wieder nicht... trotzdem ein schöner Saisonausklang mit einem klaren und ungefährdeten Sieg.


3. Mannschaft



Platz 2 mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen (14:6 Punkte).
Erst am letzten Spieltag wurde der Aufstieg verpasst – gegenüber der Vorsaison klar verbessert.

Hier die Details:
Mit Neuzugang Jockel und in der Rückrunde auch noch mit Simon – dazu starke Damen... eine wunderbare Saison für unsere Dritte, die zumeist in den engen Spielen die Ruhe behielt. Mit einem 7:1-Sieg am letzten Spieltag wäre sogar noch der Aufstieg drin gewesen. Die Punktegaranten waren aber auch hier wie so oft die Mädels – hier allen voran Kathleen und Anna mit 16 bzw. 14 Siegen.


1. Spieltag
6:2 gegen Katzwang
Was ein Auftakt für den Vorjahresletzten: ungefährdeter und hochverdienter 6:2-Sieg.

2. Spieltag
5:3 gegen Flügelrad
Spitzenmädels und ein ganz starker Anton im 1. HE holen den nächsten Sieg – trotz verletzungsbedingter Aufgabe von Paul und einem unglücklich verlorenen Mixed.

3. Spieltag
4:4 gegen Wernsbach-Weihenzell
Eines der ganz wenigen Spiele bei denen man nach der Saison sagen muss: hier war mehr drin. Nur dank des 3. HE und des Mixed (!) noch den Punkt gerettet.

4. Spieltag
5:3 gegen Stein
Nach 0:2 in den Herrendoppeln noch ganz stark gedreht. Wieder drehen neben den Mädels gerade Jockel und Anton in den entscheidenden Partien auf.

5. Spieltag
3:5 gegen Zirndorf
Gegen die starken Zirndorfer Herren war nichts zu holen – außer den drei Damenpunkten.

6. Spieltag
3:5 gegen Flügelrad
Gegen die zur Rückrunde verstärkten Lieblingsderbygegner leider knapp verloren.

7. Spieltag
5:3 gegen Katzwang
Die Nerven behalten und die beiden knappen Spiele geholt. Super.

8. Spieltag
7:1 gegen Wernsbach-Weihenzell
Nach dem unglücklichen Hinspiel-Unentschieden ging diesmal alles. Fast etwas zu hoch, aber es hat uns nicht wirklich gestört.

9. Spieltag
7:1 gegen Stein
Aufgabe erfüllt: Aufstiegschance gewahrt.

10. Spieltag
4:4 gegen Zirndorf
Mit einem 7:1 hätte es noch geklappt, aber wie schon in der Vorrunde: die Herren der Zirndorfer sind sehr stark und so können wir mit dem Unentschieden letztlich zufrieden sein.